23.08.20         2. Pokalrunde

Unterreichenbach/Schwarzenberg I – FC Germ. Singen I   1:5  (1:3)

Zu Beginn erlebte man in Schwarzenberg einen munteren Schlagabtausch bei dem zunächst die Gäste am Drücker waren. Mit zunehmender Spielzeit legte die SG den Respekt ab und kam auch zu schön herausgespielten Angriffen zumeist über den agilen  Simone Guarnieri, der mit einem schönen Heber über den Torhüter scheiterte. Nach 20 Minuten konnte unser glänzend aufgelegter Torhüter Niklas Maletsch einen Foulelfmeter parieren.

Doch kurze Zeit später brachte Simon Hartmann mit einem Doppelpack die Germania mit 0:2 in Führung. Kurze Zeit flammte Hoffnung auf als Guarneri einen an Marcel Pfrommer verursachten Foulelfmeter verwandeln konnte. Leider konnte Zilly kurz vor der Halbzeit mit dem 1:3 den alten Abstand wiederherstellen. Nach der Pause erhöhte Germania Singen nochmals den Druck und drängte die SG in die eigene Hälfte. Durch gelegentlich Konter blieb man gefährlich und hätte unter Umständen einen Elfmeter zugesprochen bekommen können. Jedoch blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm.

Leider konnte man den agilen Hartmann nicht aus dem Spiel nehmen, so dass er durch einen weiteren Doppelpack in der 58. und 64. Spielminute alles klarmachte.

Nach einer Notbremse musste Julian Pfrommer noch vom Feld, was am Ausgang des Spieles wenig änderte. Niklas Maletsch hielt danach seinen Kasten sauber und verhinderte eine höhere Niederlage.

Unter dem Strich war Singen tatsächlich eine Klasse besser warum sie in der Kreisliga und wir in der A-Klasse um Punkte kämpfen.

Gute Ansätze, vor allem in der ersten Hälfte, lassen uns aber zuversichtlich dem Saisonstart entgegenfiebern.

War nicht in den Griff zu bekommen, der 34-jährige Singener Simon Hartmann.
War nicht in den Griff zu bekommen, der 34-jährige Singener Simon Hartmann.

16.08.20         1. Pokalrunde
FV Gräfenhausen II – SG Unterreichenbach/Schwarzenberg I   0:8
  (0:5)

Nichts anbrennen ließ unsere 1. Mannschaft in der ersten Runde des Kreispokales gegen die 2. Mannschaft aus Gräfenhausen. Von Beginn an gaben sie Gas und schnell fielen die ersten Tore. In der zweiten Halbzeit wurde munter durchgewechselt aber die Schlagzahl blieb hoch. Somit erreichte man die zweite Rund , in der der Kreiligist aus Singen wartet. Die Tore erzielten Jonas Maletsch (3),Samuel Köhle (2), SimoneGuarneri, Nathanel Lempert und Viktor Steinlein.

.. wie das Spiel war auch die Halbzeitansprache ziemlich entspannt.
.. wie das Spiel war auch die Halbzeitansprache ziemlich entspannt.